Unsere Abschlüsse

USS Berufsakademie

Hauptschulabschluss - USS Berufsakademie

An der USS Berufsakademie können unsere Schülerinnen und Schüler (m/w/d) über die Ausbildungsvorbereitung dual (AVdual) den Hauptschulabschluss erwerben. Dabei erfolgt eine gezielte differenzierte Förderung der Schüler/innen (m/w/d) auf ihrem jeweiligen Lernniveau, damit jeder entsprechend seinem Wissensstand auf eine Ausbildung bzw. eine berufliche Tätigkeit vorbereitet wird. Der Unterricht ist ganztags organisiert und erstreckt sich in der Regel auf ein Schuljahr. In einer Blockphase von etwa sieben Wochen lernen die Schüler/innen (w/m/d) im Rahmen eines Praktikums einen Betrieb von Innen kennen. Das AVdual ist für Jugendliche und junge Erwachsene konzipiert, welche den Hauptschulabschluss erlangen wollen bzw. die im Anschluss an den Besuch der allgemeinbildenden Schule noch Förderbedarf haben, um die Ausbildungsreife zu erlangen. Angeboten werden die Berufsfelder Holztechnik, Wirtschaft/Verwaltung sowie Gesundheit/Pflege. Unterstützungen finden unsere Schüler/innen (m/w/d) durch unsere AVdual Begleitung, damit niemand auf der Strecke bleibt.

Mittlere Reife - USS Berufsakademie

An der zweijährigen Berufsfachschule bieten wir unseren Schüler/innen (m/w/d) die Möglichkeit die Mittlere Reife (Fachschulreife) nach dem Hauptschulabschluss zu erwerben. Der Übergang ist direkt nach dem Absolvieren des AVdual Abschlusses möglich. Genau wie im AVdual sind auch hier die angebotenen Berufsfelder Verwaltung/Wirtschaft und Gesundheit/Pflege, damit das Lernniveau zielgerichtet darauf aufbauen kann. Die Abschlussprüfung erfolgt in Mathematik, Deutsch, Englisch und in der berufsfachlichen Kompetenz zusätzlich einer praktischen und mündlichen Prüfung. Für die Aufnahme ist ein Hauptschulabschluss, ein BEJ-Abschluss, das Versetzungszeugnis in die zehnte Klasse der Realschule oder ein gleichwertiger Bildungsstand notwendig. Unterstützt werden unsere Schüler/innen (m/w/d) durch unseren Schulsozialarbeiter, um jeden bei Bedarf zu unterstützen.

USS Pflegeakademie

Ausbildung Pflegefachmann/-frau - USS Pflegeakademie

An unserer USS Pflegeakademie werden angehende Pflegefachkräfte zum/zur staatlich anerkannten Pflegefachmann/-frau ausgebildet. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre und findet in wechselnden Blöcken in der Pflegeakademie, beim Ausbildungsbetrieb und bei verschiedenen Praxisbetrieben statt. Dadurch durchlaufen die angehenden Pflegefachkräfte viele Pflegestationen, um bereits während der Ausbildung vielfältige Erfahrungen machen zu können. Die Praxisphasen werden vom Ausbildungsbetrieb als auch von der USS Pflegeakademie im Rahmen von Praxisbegleitung unterstützt. Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Realschulabschluss bzw. ein gleichwertiger Bildungsstand. Bei Problemen im Schulalltag gibt unsere hauseigene Schulsozialarbeiterin unseren Schülerinnen und Schülern Hilfestellung.

Ausbildung Altenpflegehelfer/-in - USS Pflegeakademie

Wer erst einmal in einen Pflegeberuf hineinschnuppern möchte, der kann an der USS Pflegeakademie mit einer einjährigen Ausbildung zum/zur
Altenpflegehelfer/in (m/w/d) starten. Die Ausbildung befähigt dazu, in der stationären, ambulanten und offenen Altenhilfe insbesondere pflegerische und soziale Aufgaben der Grundversorgung unter Anleitung einer Pflegefachkraft verantwortlich wahrzunehmen. Die Ausbildung findet in Blockform mit Praxisphasen in verschiedenen Altenpflegebetrieben statt. Im Alltag begleitet die Schulsozialarbeiterin die Schülerinnen und Schüler (m/w/d) in einem familiären Klima. Die ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in (m/w/d) ist der ideale Einstieg in den Pflegebereich. Damit fällt der Einstieg in die Ausbildung zum/zur Pflegefachmann/-frau (m/w/d) aufgrund dem Vorwissen, welches man schon gesammelt hat, deutlich leichter.

Praxisanleiter/in - USs Pflegeakademie

An der USS Pflegeakademie ermöglichen wir interessierten Pflegefachkräften, die im Beruf sich weiterentwickeln möchten die Fortbildung zum/zur Praxisanleiter/in (m/w/d) an. Jeder Pflegeausbildungsbetrieb muss fachlich ausgebildetete Mitarbeiter/innen beschäftigen, damit die Ausbildung von Pflegefachmännern und -frauen (m/w/d) rechtlich zulässig ist. Dafür geben wir den angehenden Praxisanleitern (m/w/d) das gesamte know-how und Fachwissen mit auf den Weg, welches in der Praxis benötigt wird. Voraussetzung für die Fortbildung sind fünf Jahre Berufserfahrung als ausgebildeter Pflegefachmann/-frau (m/w/d) oder der Besitz einer vergleichbaren Ausbildung. Für die bereits ausgebildeten Praxisanleiter/-innen (m/w/d) bieten wir ebenfalls die jährliche Pflichtfortbildung im Rahmen von 24h an.

USS Sozialakademie

Berufskolleg: Vorbereitungsjahr zur Erzieherausbildung - USS Sozialakademie

Am Berufskolleg für Sozialpädagogik absolvieren unsere Schüler/-innen (m/w/d) das Vorbereitungsjahr zur Erzieherausbildung, um gezielt die Besonderheiten des Erzieherberufs kennenzulernen. Dazu gehören auch zwei Tage Praxis in der Woche in einer Kindertageseinrichtung, um den kompletten Jahresverlauf dort kennzulernen. An den drei übrigen Tagen vermitteln unsere Dozenten wichtige fachtheoretische Inhalte, um das Berufskolleg für Sozialpädagogik nach einem Jahr erfolgreich abzuschließen. Voraussetzung für die Anmeldung ist ein Realschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand. Bereits in diesem Vorbereitungsjahr werden die komplette Bandbreite der pädagogischen Fächer unterrichtet, damit die Schüler/innen (m/w/d) mit dem nötigen Wissen in die eigentliche Ausbildung zum/zur Erzieher/in /m/w/d) starten können. Unterstützung bekommen unsere Schüler/innen (m/w/d) natürlich von unserer Schulsozialarbeiterin.

Fachschule: Ausbildung zum/zur Erzieher/in (m/w/d) - USS Sozialakademie

Die Ausbildung zum/zur Erzieher (m/w/d) nimmt insgesamt knapp vier Jahre in Anspruch. Das erste Jahr wird am Berufskolleg für Sozialpädagogik als Vorbereitungsjahr absolviert. Im Anschluss folgen zwei Jahre an der Fachschule für Sozialpädagogik. Die Ausbildung zum/zur Erzieher/in an unserer Sozialakademie ist praxisorientiert und legt ein gutes Fundament für den späteren Berufsalltag. Nach dem erfolgreichen Bestehen ist es möglich, im vierten Jahr das einjährige Berufspraktikum zu absolvieren, um die staatliche Anerkennung als Erzieher/in (m/w/d) zu erhalten. Unsere Lehrkräfte waren selbst lange Zeit in der erzieherischen Praxis tätig und verfügen daher über langjährige Erfahrung, um unsere Schüler/innen (m/w/d) für den Beruf des/der Erziehers/in (m/w/d) auszubilden. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Berufskolleg für Sozialpädagogik. Nach diesem Vorbereitungsjahr kann die Ausbildung zum/zur Erzieher/in (m/w/d) an unserer Sozialakademie absolviert werden. Unsere Schüler/innen (m/w/d) erhalten dabei volle Untestützung von unserer Schulsozialarbeiterin. Unsere Lehrkräfte fördern unsere Schüler/innen (m/w/d) möglichst individuell und legen Wert auf eine positive Lernkultur mit selbstbestimmten Lernen, damit du dich bei uns wohlfülst.