News & Events

Exkursion zum Naturkindergarten „Die Rimmlinge“

02.08.2021 | USSSozialakademie

Schüler der 2BKSP 20 berichten in Wort und Bild vom Ausflug zum Naturkindergarten

Am 16.07.2021 besuchte die Klasse 2 BKSP 20 der USS Sozialakademie die Rimmlinge in Langenbrettach. Ein Kindergarten, der ganz andere Wege geht.

Er befindet sich auf dem Demeter-Aussiedlerhof der Familie Kubach. Auf einer umzäunten Fläche von 18 Ar stehen den Kindern ein Bauwagen, ein Sitzkreis, eine Feuerstelle, ein Gartenhaus mit einem kleinen Garten, ein Sandkasten mit einer Matschküche, sowie verschiedene Kletter- und Balancierbalken/-bäumen und einem von den Kindern selbst erdachten und gebauten Kletterparkour mit Rutsche zur Verfügung.

Je nach Wetter, Projektthema und anfallenden Aufgaben, in Absprache mit dem Bauernhofteam, wird entschieden, ob man nach dem Frühstück im geschützten Bereich bleibt, den Bauernhof und die umliegenden Wiesen und Felder erkundet, sich zu einem im Wald liegenden festen Waldplatz aufmacht oder den Rimmlingsbach erkundet.

Der Naturkindergarten ist fast komplett spielzeugfrei, d.h. die Kinder beschäftigen sich auf dem Hof und innerhalb des Kindergartenbereiches zum größten Teil mit dem, was die Natur und der Hof ihnen bieten. Es wird ein hoher Wert auf einen respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang untereinander gelegt, sowie auch mit allen anderen Lebewesen, den Pflanzen und Tiere auf dem Bauernhof.

Die 3 Hauptbereiche, die die Kinder mit auf dem Hof verwalten dürfen, sind die Pflege der Kälber/Kühe, der Pferde sowie der Hühner und Kaninchen. Generell werden alle Tiere auf dem Hof im „Demeter-Standard“ gehalten und gepflegt.

Zu Beginn zeigte uns ein Erzieher das Gelände und erklärte die einzelnen Abläufe und Kreisläufe des Hofes. Wir schauten uns die Ställe an und durften von der frischen Milch probieren. Diese wurde aus einem Milch-Automaten gezapft. Im Anschluss saßen wir mit den Kindern im Sitzkreis und besprachen den Tagesablauf. Jeweils einer Gruppe Kinder mit einem Erzieher zugeteilt, erlebten wir den Tagesablauf bei den Tieren.

Die Pferde

Die Gruppe welche den Pferden zugeteilt wurde, war dafür zuständig den Stall auszumisten. Dafür lockten wir zunächst die Pferde aus den Ställen. Im Nachgang begann mit Hilfe von Heugabeln, Besen, Schubkarren, Mistgabeln und Kehrer die Arbeit. Bevor wir das frische Heu in die Ställe streuten, brachten wir das dreckige Heu auf den Misthaufen.

Die Hühner & Kaninchen

Eine Gruppe ging zu den Kaninchen und Hühnern. Bei den Hühnern wurde mit den Kindern zusammen das Wasser gewechselt und Futter aufgefüllt. Danach stand Hühnerstall putzen und Eierzählen auf dem Programm. Im Anschluss ging es zu den Kaninchen. Sie wurden mit Erbsenflocken gefüttert und es wurde frisches Heu in den Stall gelegt. Besonders schön war, dass die Kaninchen und Hühner sehr zutraulich waren und man sie gut auf den Arm nehmen konnte.

Die Kälber & Kühe

Die letzte Gruppe ging zu den Kälbern und Kühen, jeder mit Besen und Schubkarre ausgestattet. Hier wurden die Kälber versorgt und natürlich auch die Ställe gereinigt. Die Kälber waren sehr zutraulich, rochen an der Hand und leckten sie mit ihrer rauen Zunge ab. „Ihhhh!!!!“

Am Ende dieses ereignisreichen Tages, setzten wir uns zu den Kindern und Erziehern in den Stuhlkreis und besprachen zum Abschluss in einer Feedback-Runde mit Fragen den Tag.

Es war ein schöner Ausflug, der uns sicherlich in Erinnerung bleiben wird.